Frohe Ostern !

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich wünsche allen Besucher meiner Seite frohe Ostern !

Die nachfolgenden Bilder sind aus  der Krypta des Hamburger Michels.

Gottesdienst im Michel 006

Osterbotschaft

Osterbotschaft – auferstanden!

Tönt`s in allen Christenlanden,

weckt der Geister Hochgesang.

Tritt auch du aus deinen Falten

zu den höheren Gestalten,

Seele, Gott sei dein Gesang.

Johann Wolfgang von Goethe

Gottesdienst im Michel 005

Gottesdienst im Michel 001

Gottesdienst im Michel 010

Gottesdienst im Michel 019

Weitere Informationen über das Hamburger Wahrzeichen für Interessierte.

Die Krypta vom Michel

In Hamburg gibt es viele Wahrzeichen. Eines der bekanntesten ist die St. Michaeliskirche, meistens liebevoll nur „Michel“ genannt, obwohl der Michel lediglich der Turm ist. Aber kennen Sie auch die andere Seite, die Gruft des Michels?

(Bild: hamburg.de)

Der Michel Hamburg hat schon viel überstanden: 1750 wurde sie von einem Blitzschlag zerstört, 1906 ist sie durch einen Brand völlig vernichtet worden und 1945 wurde die Kirche auch noch von einer Bombe getroffen. Dennoch ist der Michel schöner und interessanter denn je.

Die Krypta des Michels

Die Gruft unter dem Michel

Im Gruftgewölbe des Michels gibt es einiges zu sehen.

Das Gruftgewölbe
Nach dem ersten großen Brand von 1750 hat Georg Sonnin bei dem Wiederaufbau die Gruft angelegt. Sie zählt zu den größten in Europa. Die Krypta ist auf ihre Art einmalig. Normalerweise wurden die Särge unterhalb des Kirchenbodens untergebracht. Das Außergewöhnliche an dieser Gruft ist, dass sich die Grabkammern unter dem Gruftgewölbe befinden. Jede Grabkammer, in der mehrere Särge übereinander Platz fanden, hat eine Tiefe von 4 Metern.

Um den Wiederaufbau der Kirche zu refinanzieren, wurden Plätze in den Grabkammern zum Verkauf angeboten. Je nach Höhe des Betrages konnte man zwischen 25 und 30 Jahre in der Kirche liegen. Auf Grund des Krieges ging der Verkauf nur schleppend voran. Die Einnahmequelle ging komplett verloren, als die Franzosen 1812 das Bestatten innerhalb der Stadt verboten hatten.

AUCH INTERESSANT

In der Gruft wurden viele Hamburger begraben, 2425 Tote sind namentlich bekannt. Die berühmtesten sind dabei der Erbauer Georg Sonnin sowie die Musiker Carl Philipp Emanuel Bach und Johann Mattheson, deren Gräber heute noch zu besichtigen sind. Während des letzten Krieges diente die Krypta als Luftschutzbunker.

Es wurde extra ein Durchgang von der Straße ins das Gruftgewölbe gebaut, damit die Menschen direkten Zugang hatten. Teilweise fanden bis zu 2000 Leute dort Schutz.

Advertisements
Bild | Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Frohe Ostern !

  1. wolke205 schreibt:

    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben frohe Ostern 🙂

  2. Euch schöne und bunte Osterfeiertage.
    Liebe Grüße
    magdalena

  3. Himmelhoch schreibt:

    Das Lichterkreuz finde ich sehr schön und auch die Figur, die die Kirche trägt. Es gab ja einen Erzengel Michael – ob die Kirche was mit ihm zu tun hat?

    • pischinjo schreibt:

      Hallo Clara, das interessiert mich nun auch, deshalb habe ich noch Informationen zugefügt. Mal sehen ob ich noch mehr erfahren kann.
      Auf jeden Fall war es ein tolles Ereignis dort mit unserem Chor zu singen, ist schon eine eigene Stimmung dort.
      Ich wünsche Dir frohe Ostertage, Renate

      • pischinjo schreibt:

        Noch ein Nachtrag zu Deinem Kommentar Clara.
        Wie ich gerade entdeckt habe, hattest Du Recht mit dem Erzengel….
        da lebt man nun soooo viele Jahre hier und hat keine Ahnung. 🙂

  4. BOWMORE Darkest schreibt:

    Frohe Ostergrüße sendet Dir
    C.H.

  5. Wortman schreibt:

    Ich hoffe, du hattest ein schönes Osterfest.
    Danke für die Einblicke in Krypta und Gruft.

    • pischinjo schreibt:

      Danke sehr, hatten wir, ganz ruhig aber mit super Wetter.
      Dein Kleiner hat bestimmt Ostereier gesucht. Ist schon schön, wenn die Kinder klein sind.

      • Wortman schreibt:

        Der kleine Mann hat mit Begeisterung Ostereier gesucht 🙂 Allerdings drinnen, da es draussen einfach zu nass war.

  6. M. schreibt:

    Schöne, warme Fotos aus der Krypta. Ich selbst war auch schon da. Erinnerungen kommen auf. Liebe und herzliche Grüße von Mandy

    • pischinjo schreibt:

      Hallo Mandy, ich danke Dir für Deine lieben Worte.
      Ps. Ich komme nicht in Deine Artikel? Aber ich hoffe es geht Dir gut? Lass Dich herzlich drücken, Renate

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s