Der Jasminstrauch

Schmetterling u. Vögel 105

Friedrich Rückert

Der Jasminstrauch

Grün ist der Jasminenstrauch
abends eingeschlafen.
Als ihn, mit des Morgens Hauch,
Sonnenlichter trafen,
ist er schneeweiss aufgewacht,
„Wie geschah mir in der Nacht?“
Seht, so geht es Bäumen,
die im Frühling träumen!

Advertisements
Bild | Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Der Jasminstrauch

  1. BOWMORE Darkest schreibt:

    Die Träume werden bald Wirklichkeit. Noch eine ganz kurze Zeit. Nicht länger.
    C.H.

  2. magdalena36 schreibt:

    Am 02./03.03. lädt von Eden nach Harburg ein zur Frühjahrsblumenschau. Vielleicht fahren wir hin. Und Jasminduft liebe ich, wenn es in Maßen duftet.
    Liebe Grüße
    magdalena

    • pischinjo schreibt:

      Hallo Magdalena, das ist sehr schön. Wenn alles klappt, wird mein Mann dort auf einer Bühne singen, begleitet von meinem Klavierlehrer. Aber ob Klassik dort ankommt?
      Ich wünsche Dir alles Gute, liebe Grüße Renate

  3. wolke205 schreibt:

    Den Duft von Jasmin liebe ich über alles – aber nur den „echten“, nicht das künstliche Zeug was man überall zu kaufen bekommt. Es gibt für mich nichts schöneres, als im Urlaub in Tunesien abends durch die Gegend zu schlendern und überall Jasmin zu riechen… 🙂

    Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s