Schreiadler-Flug nach Afrika dokumentiert

Der Deutschen Wildtier-Stiftung ist es erstmals gelungen, die Flugwege der vom Aussterben bedrohten Schreiadler in ihre afrikanische Winterquartiere direkt zu dokumentieren. Sie verfolgte per GPS-Ortung den Zug von 16 Jungvögeln und sechs Altvögeln. Ein Jungvogel ertrank vor Malta, einer stieß in Tschechien mit einem Auto zusammen, einer kam in der Ukraine um, ein weiterer ist über der Sinai-Halbinsel verschollen. Alle Altvögel erreichten ihre Ziele in Afrika.
 
Gefunden im Hamburger Abendblatt             (dpa)
Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Natur / Tiere veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s