Weniger Patienten liegen sich im Bett wund

Nach einer Studie der Berliner Charite`liegen sich Krankenhauspatienten und Pflegeheimbewohner heute seltener wund als noch vor sechs Jahren. Litt 2002 ein Viertel der untersuchten Klinikpatienten an Druckgeschwüren (Dekubitus), sind es nun knapp 13 Prozent. In Pflegeheimen ging die Quote von rund 17 Prozent auf 7 Prozent zurück. Für die Studie wurden zwischen 2002 und 2008 jährlich 7 000 bis 10 000 Klinikpatienten und Heimbewohner untersucht. Die beteiligten Krankenhäuser und Heime hatten sich freiwillig gemeldet.
 
Zitat aus dem Hamburger Abendblatt     (dpa)
Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Medizin veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s