Spaziergänge gegen Demenz

Regelmäßige Spaziergänge können das Risiko für Demenz- Erkrankungen um 27 Prozent
verringern. Schon leichte körperliche Aktivitäten bieten Schutz für das
Erinnerungsvermögen, zeigt eine italienische Studie.
Neurologen der Uniklinik Bolonia hatten die Daten von 750 Teilnehmern ausgewertet.
Auch andere körperliche Aktivitäten senkten die Gefährdung in vergleichbarem Maß,
so die Forscher im Fachblatt "Neurology".
Die Gründe: Bewegung verbessert die Durchblutung des Gehirns.
                                                                       (AP)
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit und Wellness veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s